Sun
Optical
Rolf
Teilen

Lesebrillen sind ein unverzichtbares Accessoire für viele Frauen, die täglich mit kleineren Schriftstücken kämpfen müssen. Ob bei der Arbeit, beim Lesen eines Buches oder beim Verfolgen von Nachrichten auf dem Smartphone – Lesebrillen sind eine praktische Lösung, um das Lesen bequemer und angenehmer zu gestalten. Doch neben der Funktionalität spielen auch Style und Design eine große Rolle bei der Wahl der richtigen Lesebrille. In diesem Blogbeitrag werden wir uns auf Aspekte, wie die verschiedenen Formen und Farben, verschiedene Materialien und die neusten Trends und Designs konzentrieren. Viel Vergnügen beim Lesen!

Was du hier findest!

Lesebrille mit dem gewissen Extra

Selbstbewusste Damen legen heute mehr Wert auf einen individuellen Stil als je zuvor, auch bei ihrer Lesebrille. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Rahmenformen und Farben, so dass für jeden Geschmack und jeden Typ etwas dabei ist. Die aktuellen Trends reichen von schlichten und minimalistischen Designs bis hin zu auffälligen, farbenfrohen und verspielten Rahmen, die eine modische Ergänzung zu jedem Outfit darstellen.

Lesebrille Frau
Lesebrille Damen

Rahmenmaterialien spielen auch eine wichtige Rolle bei der Auswahl einer Lesebrille. Ob du lieber zu robusten und langlebigen natürlichen Materialien, Metallelementen oder zu leichten und bequemen Kunststoffrahmen greifst, hängt ganz von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Auch die Gläser sind heutzutage nicht mehr nur praktisch, sondern auch modisch. Anti-Reflex- und Polarisationsbehandlungen sorgen für ein klares und angenehmes Sehen, während farbige Tönungen und auffällige Muster für den besonderen Eyecatcher sorgen. Die Form der Gläser kann auch variiert werden, von runden und ovalen Formen bis hin zu rechteckigen und katzenaugenförmigen.

Insgesamt bietet die Welt der Lesebrillen für Damen eine unendliche Auswahl an Möglichkeiten, um ihren individuellen Stil zu unterstreichen und dabei eine bequeme und praktische Lösung für das tägliche Lesen zu finden. Lieben wir!

Modetrends kommen und gehen – dein Style bleibt

Lasst uns kurz über die verschiedenen Stile bei Lesebrillen für Damen reden. Hier kann man beispielsweise die klassische Form erwähnen, die sich durch schlichte und zeitlose Designs auszeichnet. Zudem gibt es auch moderne und auffällige Modelle, die durch ihre Farben und Muster hervorstechen. Eine weitere Option sind kombinierte Modelle, die sowohl lesebrillentauglich als auch modisch sind und somit eine perfekte Kombination aus Funktionalität und Stil bieten. Nehmen wir die verschiedenen Stile doch mal genauer unter die Lupe.

Einige der häufigsten Typen sind:

Runde Lesebrillen: Diese Brillen haben eine runde Form und eignen sich besonders für Frauen mit eckigen Gesichtszügen. Sie tragen dazu bei, dass das Gesicht weicher und harmonischer aussieht.

Katzenaugen-Lesebrillen: Diese Art von Brillen haben eine ungewöhnliche, schräge Form, die an die Augen einer Katze erinnert. Sie eignen sich für Damen mit schmalen Gesichtern und tragen zu einem ausdrucksstarken Look bei.

Übergroße Lesebrillen: Übergroße Brillen sind gerade besonders trendy und eignen sich für Frauen, die einen auffälligen und extrovertierten Look bevorzugen. Erhältlich sind sie in verschiedenen Farben und Formen.

Lesebrille Damen 6
Lesebrille Damen 7
Lesebrille Damen 8

Retro-Lesebrillen: Retro-Lesebrillen haben ein klassisches Design und sind besonders für Frauen geeignet, die einen eleganten, aber auch einen zeitlosen Look bevorzugen.

Leichte Lesebrillen: Für Frauen, die es bequem mögen, eignen sich definitiv leichte Lesebrillen am ehesten. Diese Brillen haben einen modernen, minimalistischen Look und sind bequem zu tragen. Wenn wir ganz ehrlich sind, unbequem mag doch niemand. 😉

Farbige Lesebrillen: Farbige Brillen sind eine großartige Möglichkeit, um einen poppigen Touch zu einem Outfit hinzuzufügen. Ob es sich um eine knallige Farbe oder um eine klassische Farbe wie Blau oder Rot handelt, farbige Lesebrillen eignen sich für die Ladys unter uns, die keine Angst davor haben, Farbe zu bekennen und sich von der Masse abheben wollen.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass es Unmengen an verschiedensten Lesebrillen gibt und jede Dame für sich selbst entscheiden muss, welchen Stil sie bevorzugt.

It’s all about the right choice

Jetzt wissen wir, dass es viele verschiedene Arten von Lesebrillen gibt und nun stellt sich die Frage, welche Kriterien sollte man bei der Wahl der richtigen Lesebrille beachten. Es ist wichtig zu wissen, dass jede Frau eine individuelle Gesichtsform, Augengröße und Kopfgröße hat, was die Wahl der richtigen Lesebrille beeinflusst. Fassen wir die wichtigsten Kriterien übersichtlich zusammen:

  • Größe und Form: Es ist wichtig, dass die Lesebrille perfekt passt und bequem auf der Nase sitzt. Ladys, bitte beachtet, dass ihr eine Brille mit einer angemessenen Größe und einer Form wählt, die zu eurem Gesicht passt.
  • Gläser: Von großer Wichtigkeit ist, dass die Lesebrille Gläser hat, welche den Bedürfnissen der Frau entsprechen. Also als Erstes immer die richtige Dioptrie bestimmen lassen vom Arzt oder Optiker und dann den Kauf tätigen. Trust me on that! 
Lesebrille Damen 4
Lesebrille Damen 5
  • Rahmen: Der Rahmen der Lesebrille sollte nicht nur bequem sein, sondern auch gut zur Gesichtsform und zum Stil passen. Frauen können aus einer Vielzahl von Materialien wie zum Beispiel Holz, Metall, Kunststoff und Acetat wählen, die in verschiedenen Farben und Designs erhältlich sind.
  • Funktionalität: Es ist wichtig, dass die Lesebrille einfach zu bedienen ist und bequem zu tragen ist. Einige Modelle haben beispielsweise flexible Bügel oder verstellbare Nasenpads, die für zusätzlichen Komfort sorgen.

Also, liebe Damen, indem ihr diese Kriterien bei der Wahl eurer nächsten Lesebrille berücksichtigt, könnt ihr auch sicherstellen, dass ihr eine Brille erhaltet, die nicht nur euren Bedürfnissen entsprechen, sondern auch zum eigenen Stil und zur eigenen Persönlichkeit passen.

A few tips to go

Wenn es darum geht, die beste Lesebrille zu wählen, haben wir ein paar Tipps parat. Zunächst solltest du sicherstellen, dass die Brille den richtigen Stärkegrad hat. Eine Augenuntersuchung beim Augenarzt oder ein Besuch beim Optiker deines Vertrauens ist daher unbedingt notwendig, damit die genaue Stärke bestimmt werden kann. Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass die Brille bequem zu tragen ist und dass sie auch zu deinem Gesicht und deinem persönlichen Stil passt. Eine gute Passform ist entscheidend für den Komfort und die Funktionalität der Brille. Achte auch darauf, dass die Gläser hochwertig und langlebig sind und dass die Rahmen robust und stabil sind. Immerhin möchtest du deine Lesebrille für längere Zeit nutzen.

Eine weitere wichtige Überlegung ist die Art des Rahmens. Es gibt viele verschiedene Arten von Rahmen, wie z.B. volle Rahmen, Half-Rimless-Rahmen und Randlos-Rahmen, die alle unterschiedliche Vorteile bieten. Die Wahl des Rahmens hängt von deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Unser Geheimtipp: Schau dir doch mal die Kollektion von ROLF Spectacles an. Diese coole Brillenmanufaktur stellt Brillen aus natürlichen Materialien  umweltfreundlich her, legt besonderen Wert auf die Qualität und das Design und die Brillen überzeugen mit ihrer Langlebigkeit und Robustheit.

Der letzte, aber auch wichtigste Tipp: Nimm dir Zeit bei der Auswahl. Probiere verschiedene Modelle aus und teste sie unbedingt auf die Passform und den Tragekomfort. Nimm dir wirklich die Zeit, denn die Brille soll dir auch wirklich gefallen. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann konsultiere einen Optiker, welcher dir eine professionelle Empfehlung und Beratung gibt und somit deine Entscheidung erleichtert. You got this girl!

Lesebrille Damen 3
Lesebrille Damen 2
Lesebrille Damen 1

Fazit

Wir hoffen, dass wir euch einen Einblick in die Welt der Lesebrillen für Damen geben konnten. Von den verschiedenen Typen bis hin zu den wichtigen Kriterien und Tipps bei der Wahl – wir haben unser Bestes gegeben, um alles abzudecken. Aber das Abenteuer geht weiter! Es gibt noch so viel mehr zu entdecken und zu lernen, wenn es um Brillen geht. Also bleibt dran und haltet immer schön die Augen offen für die Welt der modischen und praktischen Brillen!

PS: Passend zum Thema findest du hier einen weiteren Blogbeitrag mit Tipps, für deinen nächsten Brillenkauf. Und weil wir nicht oft genug betonen können, wie wichtig die richtige Sehstärke ist, findest du hier passende Infos darüber, falls du der Meinung bist, dass deine jetzige Brille zu stark ist.

FAQ

Zunächst solltest du sicherstellen, dass die Brille den richtigen Stärkegrad hat.  Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass die Brille bequem zu tragen ist und dass sie auch zu deinem Gesicht und deinem persönlichen Stil passt. Eine gute Passform ist entscheidend für den Komfort und die Funktionalität der Brille. Achte auch darauf, dass die Gläser hochwertig und langlebig sind und dass die Rahmen robust und stabil sind.

Es gibt viele verschiedene Arten von Rahmen, wie z.B. volle Rahmen, Half-Rimless-Rahmen und Randlos-Rahmen, die alle unterschiedliche Vorteile bieten. Die Wahl des Rahmens hängt von deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Einige der häufigsten Typen sind:

  • Runde Lesebrillen: Diese Brillen  eignen sich besonders für Frauen mit eckigen Gesichtszügen. 
  • Katzenaugen-Lesebrillen: Diese Art von Brillen h eignen sich für Damen mit schmalen Gesichtern und tragen zu einem ausdrucksstarken Look bei.
  • Übergroße Lesebrillen: Übergroße Brillen sind eignen sich für Frauen, die einen auffälligen und extrovertierten Look bevorzugen. 
  • Retro-Lesebrillen: Retro-Lesebrillen  sind besonders für Frauen geeignet, die einen eleganten, aber auch einen zeitlosen Look bevorzugen.

  • Leichte Lesebrillen: Für Frauen, die es bequem mögen, eignen sich definitiv leichte Lesebrillen am ehesten. 

  • Farbige Lesebrillen: Farbige Brillen sind eine großartige Möglichkeit, um einen poppigen Touch zu einem Outfit hinzuzufügen. 

other Stories

Das Augenzucken, obwohl oft harmlos, kann unseren Alltag stark beeinflussen. Es belastet nicht nur unsere Augen, sondern auch unsere Gemütslage und soziale Interaktionen. Wenn das Zucken häufig auftritt,....