Sun
Optical
Rolf
Teilen

Als Brillenhersteller haben wir uns natürlich auch mit dem Thema “Brille und Bart” auseinandergesetzt. Dabei haben wir wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt, die wir dir gerne weitergeben möchten.

Eine Brille ist ein modisches Accessoire, das nicht nur die Sehkraft verbessern, sondern auch deinen individuellen Stil unterstreichen kann. Doch wie lassen sich Brille und Bart am besten kombinieren? Wir gehen der Sache auch den Grund und haben ein paar Tipps und Tricks zum Styling von Brille und Bart für dich parat.

Was du hier findest!

Was ist Astigmatismus
DSC4486 rolf. Blog

Numero Uno - dein Bartstil

Bevor du dir eine Brille aussuchst, ist es wichtig, deinen Bartstil zu definieren. Es gibt verschiedene Barttypen, wie zum Beispiel den Drei-Tage-Bart, den Vollbart oder den Schnurrbart. Jeder Bartstil hat seine eigenen Merkmale und erfordert eine andere Brille. Wenn du den für dich passenden Bartstil gefunden haben, kannst du nach Brillen suchen, die diesen unterstreichen.

Der Vollbart

Ein Vollbart ist ein echter Klassiker unter den Bärten und ist seit einiger Zeit wieder voll im Trend. Er verleiht dem Gesicht eine maskuline Ausstrahlung und lässt es schlanker erscheinen. Bei der Wahl einer Brille, die zum Vollbart passt, gibt es einige Dinge zu beachten.

Zunächst einmal ist es wichtig, den Bart regelmäßig zu trimmen und zu pflegen, um ihn in Form zu halten. Ein unordentlicher Vollbart kann schnell ungepflegt und unordentlich aussehen und von der Brille ablenken.

Bei der Wahl der Brille kannst du ruhig zu einem auffälligeren Modell greifen. Besonders gut eignen sich hier Vollrandmodelle, die das Gesicht betonen und den Bart unterstreichen. Auch die Farbauswahl spielt eine wichtige Rolle. Hier kann man sich gut an der Haarfarbe orientieren. Helleren Typen schmeicheln transparente Brillengestelle in Pastelltönen, während dunklere Typen gut zu braun melierten Fassungen greifen können. Ein schlichtes schwarzes Modell ist jedoch immer eine gute Wahl und passt zu fast jedem Stil.

Der Drei-Tage-Bart

Der Drei-Tage-Bart ist eine Bartform, die sehr kurz gehalten ist und bei der eigentlich nur die Bartstoppeln erhalten bleiben. Der Name kann jedoch etwas irreführend sein, da dieser Bart nicht unbedingt drei Tage alt sein muss. Barthaare wachsen ja nicht bei jedem gleich schnell. 

Das Gute an dieser Bartform ist, dass man bei der Wahl einer passenden Brille viele Möglichkeiten hat. Es ist sowohl eine Oversized Brille als auch eine filigrane Brille mit schlichter Fassung möglich. Entscheidest du dich für eine unauffällige Brille mit dünnem Rahmen, liegt der Fokus mehr auf dem gesamten Erscheinungsbild. Mit einer auffälligeren Brille, wie zum Beispiel einem Modell in einer knalligen Farbe oder einem massiven Rahmen, wird das Gesicht optisch hervorgehoben und unterstrichen.

Der Schnurrbart

Der Schnurrbart, auch bekannt als Oberlippenbart oder Schnauzer, erlebt derzeit sein Revival und erinnert sehr an die 70er. Ein gut gepflegter Schnurrbart kann seinen Träger elegant und stilvoll wirken lassen.

Bei der Wahl einer passenden Brille sollte man darauf achten, keine zu filigranen Modelle zu nehmen. Eine randlose Brille kann schnell in einem Gesicht mit Schnurrbart untergehen. Stattdessen eignen sich Halbrandbrillen hervorragend, um den Schnurrbart zu betonen. Vollrandbrillen mit einem breiten Rahmen sind ebenfalls eine gute Wahl für diese Art von Bart.

Kein Bart

Als Nicht-Bartträger hast du den Vorteil, dass du bei der Wahl deiner Brille nicht darauf achten musst, sie auf deinen Bart abzustimmen. Du hast die freie Wahl und kannst zwischen allen Rahmentypen und Größen entscheiden.

Da der Fokus in deinem Gesicht nicht durch einen Bart abgelenkt wird, ist es umso wichtiger, die Brille auf deine Kopfgröße und Gesichtsform abzustimmen. Eine Brille, die gut zu deiner Kopfform und Größe passt, kann dein Gesicht optimal unterstreichen und für eine harmonische Optik sorgen.

Ebenfalls wichtig - deine Gesichtsform

Um die passende Brille zu finden, ist es auch wichtig, die Form deines Gesichts zu bestimmen. Es gibt verschiedene Gesichtsformen, wie zum Beispiel rund, oval oder eckig. Je nach Gesichtsform gibt es bestimmte Brillenmodelle, die besonders gut passen. Eine runde Brille passt zum Beispiel gut zu einem eckigen Gesicht, während eine eckige Brille das Gesicht eines Menschen mit runder Gesichtsform unterstreicht. Mehr Informationen dazu findest du in unserem Beitrag “Welche Brille passt zu mir?

Jetzt wird's ernst- die Brillenform

Nachdem du deinen Bartstil und die Form deines Gesichts bestimmt hast, kannst du nach Brillen suchen, die zu dir passen. Es gibt verschiedene Brillenformen, wie zum Beispiel runde, eckige oder ovale Brillen.
Ein Beispiel: Herzförmige Gesichter haben oft ein schmales, spitzes Kinn, hochliegende Wangenknochen und eine eher breite Stirn. Weiche Formen sind hier von Vorteil. Vorsicht ist bei rechteckigen Rahmen geboten, da diese nur die Breite der Wangen betonen. Weitere Tipps zur passenden Brillenform findest du in unserem Blog.

Nicht zu unterschätzen - die Farbe

Die Farbe von Brille und Bart ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Wenn du einen dunklen Bart hast, kannst du zum Beispiel eine helle Brille tragen, um einen interessanten Kontrast zu schaffen. Wenn du einen hellen Bart hast, kannst du eine dunkle Brille tragen, um eine harmonische Optik zu erzielen.
Aber nicht vergessen: Die Farbe deiner Brille sollte auch mit deinem Kleidungsstil abgestimmt werden.

Take your time - verschiedene Brillenmodelle

Um die perfekte Brille zu finden, ist es wichtig, verschiedene Modelle auszuprobieren und sich Zeit zu lassen. Nur so kannst du herausfinden, welche Brille am besten zu deinem Bart und deinem Gesicht passt. Wichtig ist auch, dass die Brille angenehm sitzt. Don’t worry, du kannst dich auch von den Experten bei deinem Optiker beraten lassen. Wir haben für dich schon mal die aktuellen Brillentrends zusammengefasst.

DSC4293 rolf. Blog
DSC3578 rolf. Blog

Fazit

Eine Brille kann ein wichtiger Bestandteil des individuellen Stils sein. Um die perfekte Brille zu finden, die zum Bart und zur Gesichtsform passt, ist es wichtig, den eigenen Bartstil und die Form des Gesichts zu definieren. Anschließend kann man gezielt nach Brillen suchen, die diesen unterstreichen. Dabei sollte auch die Farbe der Brille berücksichtigt werden. Am besten probiert man verschiedene Modelle aus, um die perfekte Brille zu finden. Abschließend lässt sich sagen, dass Brille und Bart eine stilvolles Kombination sein können.


Wichtig ist, den Bart regelmäßig zu pflegen und eine Brille auszuwählen, die den Bart und den persönlichen Stil unterstreicht. Wir haben uns natürlich lange damit beschäftigt und ein paar zeitlose Modelle entworfen. Schau doch mal rein!

FAQ

Bei der Wahl einer Brille, die zum Vollbart passt, solltest du den Bart regelmäßig trimmen und pflegen, um ihn in Form zu halten. Bei der Wahl der Brille kannst du ruhig zu einem auffälligeren Modell greifen, wie zum Beispiel einem Vollrandmodell. Auch die Farbauswahl spielt eine wichtige Rolle. Hier kannst du dich gut an der Haarfarbe orientieren.

Das Gute am Drei-Tage-Bart ist, dass du bei der Wahl einer passenden Brille viele Möglichkeiten hast. Es ist sowohl eine Oversized Brille als auch eine filigrane Brille mit schlichter Fassung möglich. Mit einer auffälligeren Brille wird das Gesicht optisch hervorgehoben und unterstrichen.

Bei der Wahl einer passenden Brille solltest du darauf achten, keine zu filigranen Modelle zu wählen. Eine randlose Brille kann schnell in einem Gesicht mit Schnurrbart untergehen. Stattdessen eignen sich Halbrandbrillen hervorragend, um den Schnurrbart zu betonen. Vollrandbrillen mit einem breiten Rahmen sind ebenfalls eine gute Wahl.

other Stories

Das Augenzucken, obwohl oft harmlos, kann unseren Alltag stark beeinflussen. Es belastet nicht nur unsere Augen, sondern auch unsere Gemütslage und soziale Interaktionen. Wenn das Zucken häufig auftritt,....