Sun
Optical
Rolf
Teilen

Die Suche nach der perfekten Brille kann oft zu einer wahren Stilmission werden. Eine der häufigsten Fragen, die Optiker gestellt bekommen, dreht sich um das Zusammenspiel von Brillenform und Gesichtsform: ‘Welche Brille passt zu welchem Gesicht?‘ Diese Frage ist nicht immer einfach zu beantworten, denn die ideale Brille unterstreicht nicht nur die Persönlichkeit, sondern harmoniert auch mit den individuellen Gesichtszügen. Doch keine Sorge, mit einigen hilfreichen Tipps und grundlegenden Regeln bist du bestens gerüstet, um die Brille zu finden, die nicht nur zu deinem Gesicht, sondern auch zu deinem Typ passt.

Ob du zum ersten Mal eine Brille auswählst oder bereits ein erfahrener Brillenträger bist, unser umfassender Guide führt dich Schritt für Schritt zu deiner idealen Brillenform. Lass uns gemeinsam auf die spannende Reise gehen und entdecken, wie du mit dem richtigen Wissen und ein wenig Fingerspitzengefühl die perfekte Brille für deine Gesichtsform findest.

Was du hier findest!

Ab wann muss die Brille im Führerschein eingetragen werden?

“Welche Brille passt zu welchem Gesicht? Es werden fünf  Gesichtsformen unterschieden: quadratische/eckige, ovale, herzförmige, runde und trapezförmige Gesichter. Für jede Gesichtsform werden spezifische Brillenformen empfohlen, die die Gesichtszüge am besten betonen und ausgleichen.

Alles was du wissen musst

Es werden grundsätzlich folgende Gesichtsformen unterschieden:

  1. Quadratische/Eckige Gesichtsform
  2. Ovale Gesichter
  3. Herzförmige Gesichter
  4. Runde Gesichtsform
  5. Trapezförmige Gesichter

Eckige Gesichter haben gleichmäßig breite Stirn, Wangen und Kiefer. Die Konturen sind meist sehr hart. Eine quadratische Gesichtsform funktioniert am besten mit Brillen, die weich und rund sind, um deine Gesichtszüge auszugleichen und für einen ausgewogenen Gesamteindruck zu sorgen. Aviator- oder Cat-Eye-Brillen sind genau das richtige für dich. Randlose Brillen mit zarten Konturen funktionieren ebenso gut.

Dein Gesicht weist harmonische Proportionen auf, Stirn und Kinn sind eher schmal und die Wangen ein bisschen ausgeprägter? Dann hast du ein ovales Gesicht. Herzlichen Glückwunsch, denn du kannst fast jede Form tragen, egal ob rund, eckig oder extravagant – und es steht dir hervorragend. Ovale Gesichter sind die vielseitigste Gesichtsform. Aber lass die Finger von Oversized-Brillen oder zu schmalen Fassungen – das passt nicht, weil sie das Gesicht optisch strecken und noch länger wirken lassen.

Welche Brillenform passt zu welchem Gesicht?
ROLF Herrenbrille
ROLF Damenbrille

Typisch für herzförmige Gesichter sind ein schmales, spitzes Kinn, hochliegende Wangenknochen und eine eher breite Stirn. Weiche Formen sehen einfach toll an dir aus! Du solltest jedoch versuchen, rechteckige Rahmen zu vermeiden. Denn diese betonen nur die Breite deiner Wangen. Zudem sollte die Brille nicht zu schwer sein oder einen zu breiten Rahmen haben.

Hast du eher ein rundes Gesicht, die Stirn- und Wangenpartie ist gleichmäßig breit und dein Kinn rundlich? Dann solltest du zu eckigen Modelle greifen, um deinem Gesicht einen Kontrast hinzuzufügen. Breite Brillen lassen dein Gesicht schmaler wirken und verleihen mehr Kontur. Was du jedoch vermeiden solltest: runde Brillen mit kleinen Fassungen.

Bei trapezförmigen Gesichtern sind Wangen und Kiefer dominant, die Stirn ist dagegen eher schmal. Brillen, deren obere Kontur betont wird, sind für diesen Gesichtstyp ideal. Sie gleichen die Proportionen optimal aus. Du kannst dich bei Cat-Eye oder Schmetterlingsbrillen so richtig austoben. Aber auch ovale oder runde Gläser bringen optisches Gleichgewicht ins Gesicht. Knallige Farben und breite Fassungen sind jedoch unvorteilhaft, weil sie die Herzform noch unterstreichen.

Harmonie im Gesicht

Welche Brille passt zu welchem Gesicht? Als generelle Regel kannst du dir merken, dass bei der Wahl der Brillenform darauf zu achten ist, die markantesten Eigenschaften deines Gesichts auszugleichen. Zu runden Formen passen eher eckige Brillenrahmen und umgekehrt. Wenn du eher ein zartes Gesicht hast, dann kannst du dich bei den großen, auffälligen Rahmen austoben und umgekehrt. Oder ganz einfach gesagt: Beherzige den Ratschlag „Gegensätze ziehen sich an“, dann triffst du meist die richtige Wahl.

Die meisten Menschen haben übrigens eine Mischform aus zwei Gesichtsformen. Dann sind die Tipps der beiden Formen zu beherzigen, die deinem Gesicht am ähnlichsten kommt. Und dann beobachte, was dies aus deinem Gesicht macht. So findest du Schritt für Schritt die passende Brille für dich.

Die Größe machts

“Welche Brille passt zu welchem Gesicht?” Diese Frage betrifft nicht nur die Brillenfassung, sondern auch die Größe und Breite der Brille und der Länge der Bügel.

Die ideale Brillengröße richtet sich auch nach der passenden Brillenbreite. Wenn du schon eine Brille hast, kannst du dich einfach an dem alten Modell orientieren. Die optimale Passform ist wichtig, damit die Brille nicht ständig verrutscht oder Druckstellen – und somit auch Kopfweh – verursacht. Der Brillensteg muss zur Breite deiner Nase passen. Die Breite und Höhe der Gläser bestimmt dein Sichtfeld. Wichtig ist darauf zu achten, dass das Glas nicht breiter als das Gesicht ist und die Augenbrauen sichtbar bleiben. Die Länge der Bügel bestimmt den Tragekomfort. Wenn die Bügel zu viel Spielraum haben, fehlt der Brille der Halt. Sind sie zu kurz, entstehen Druckstellen.

ROLF Ideale Brillengröße
ROLF Brillengröße

Welche Brille passt zu welchem Gesicht? Ein Fazit

Es werden fünf grundlegende Gesichtsformen unterschieden: quadratische/eckige, ovale, herzförmige, runde und trapezförmige Gesichter. Für jede Gesichtsform werden spezifische Brillenformen empfohlen, die die Gesichtszüge am besten betonen und ausgleichen.

  • Eckige Gesichter: Weiche und runde Brillenformen wie Aviator- oder Cat-Eye-Brillen sind ideal, um die harten Konturen auszugleichen.
  • Ovale Gesichter: Diese vielseitige Gesichtsform kann fast jede Brillenform tragen, sollte jedoch Oversized-Brillen oder zu schmale Fassungen vermeiden.
  • Herzförmige Gesichter: Weiche Formen sind vorteilhaft, während rechteckige Rahmen vermieden werden sollten.
  • Runde Gesichter: Eckige Modelle bieten einen guten Kontrast und lassen das Gesicht schmaler wirken.
  • Trapezförmige Gesichter: Brillen mit betonter oberer Kontur, wie Cat-Eye oder Schmetterlingsbrillen, sind ideal.

 

Abschließend empfehlen wir dir, dich bei der Auswahl einer Brille von einem Optiker beraten zu lassen und verschiedene Modelle auszuprobieren, um die perfekte Brille für das eigene Gesicht zu finden. Denn dein Optiker hat die Antwort auf die Frage “Welche Brille passt zu welchem Gesicht?”

FAQ

Eckige Gesichter zeichnen sich durch eine gleichmäßig breite Stirn, Wangen und Kiefer aus. Die Konturen sind meist hart. Für diese Gesichtsform sind weiche und runde Brillenformen ideal, um die harten Gesichtszüge auszugleichen. Aviator- oder Cat-Eye-Brillen können besonders vorteilhaft sein. Randlose Brillen mit zarten Konturen funktionieren ebenfalls gut. Sie sorgen für einen ausgewogenen Gesamteindruck und mildern die Strenge der Gesichtszüge. Es ist wichtig, dass die Brille nicht zu klein ist, um das Gesicht nicht zusätzlich zu betonen. Eine mittlere bis größere Größe ist oft am besten geeignet.

Ovale Gesichter gelten als die vielseitigste Gesichtsform, da sie harmonische Proportionen aufweisen. Personen mit einem ovalen Gesicht können fast jede Brillenform tragen. Runde, eckige oder auch extravagante Brillenformen stehen ihnen hervorragend. Es ist jedoch ratsam, Oversized-Brillen oder zu schmale Fassungen zu vermeiden, da diese das Gesicht optisch strecken und länger wirken lassen können. Die Wahl sollte auf eine Brille fallen, die das Gesicht sanft umrahmt und die natürlichen Gesichtszüge betont.

Herzförmige Gesichter haben ein schmales, spitzes Kinn, hochliegende Wangenknochen und eine eher breite Stirn. Für diese Gesichtsform sind weiche Brillenformen ideal. Rechteckige Rahmen sollten vermieden werden, da sie die Breite der Wangen betonen. Brillen, die zu schwer sind oder einen zu breiten Rahmen haben, sind ebenfalls nicht empfehlenswert. Stattdessen sollten leichte und zarte Rahmen gewählt werden, die die Gesichtszüge sanft umspielen und die Proportionen ausgleichen.

Bei runden Gesichtern ist die Stirn- und Wangenpartie gleichmäßig breit und das Kinn rundlich. Eckige Brillenmodelle bieten einen guten Kontrast zu den weichen Gesichtszügen. Breite Brillen lassen das Gesicht schmaler wirken und verleihen mehr Kontur. Runde Brillen mit kleinen Fassungen sollten vermieden werden, da sie das Gesicht noch runder erscheinen lassen. Eine eckige Brille mit einer gewissen Breite kann das Gesicht optisch strecken und für ein ausgewogeneres Erscheinungsbild sorgen.

Bei trapezförmigen Gesichtern sind Wangen und Kiefer dominant, während die Stirn eher schmal ist. Brillen, deren obere Kontur betont wird, sind für diesen Gesichtstyp ideal. Cat-Eye oder Schmetterlingsbrillen können die Proportionen optimal ausgleichen. Ovale oder runde Gläser bringen ebenfalls optisches Gleichgewicht ins Gesicht. Knallige Farben und breite Fassungen sind jedoch unvorteilhaft, da sie die Herzform des Gesichts noch unterstreichen können. Eine Brille, die oben etwas breiter ist und nach unten hin schmaler wird, kann die Gesichtsform harmonisch ergänzen.

other Stories

Das Augenzucken, obwohl oft harmlos, kann unseren Alltag stark beeinflussen. Es belastet nicht nur unsere Augen, sondern auch unsere Gemütslage und soziale Interaktionen. Wenn das Zucken häufig auftritt,....